Akshobhya © XVII. Karmapa Ogyen Trinley Dorje

Liebe Sangha, liebe Freunde und Sponsoren,

For English version please click here!

Von unseren ehemals 5 Spendenprojekten hatte die Reparatur der Heizanlage (Projekt 3) sowie die Finanzierung des Zentrumwagens (Projekt 5) Vorrang. Beide Projekte wurden erfolgreich beendet. Für die großzügige Unterstützung ganz herzlichen Dank! Einzelheiten siehe nachstehend!

Weiterhin von höchster Dringlichkeit ist für uns der Übersetzerfonds (Projekt 1). Über die große grundsätzliche Bedeutung sowohl der schriftlichen Übersetzung als auch des Dolmetschens der Vorträge und Belehrungen hinaus müssen aktuell aufgrund der Studienkurse die dafür erforderlichen Texte zeitgerecht übersetzt werden. Hier brauchen wir dringend Eure / Ihre Hilfe!

Wir wünschen allen einen sonnigen und erholsamen Sommer.
Horst Rauprich, 1. Vorsitzender der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V.

Projekt 1: Übersetzerfonds

Projekt 1: Übersetzerfonds

Der Brückenschlag zwischen der tibetisch-buddhistischen Weisheitstradition und ihrer Verwurzelung im Westen ist die große Aufgabe, die sich das Kamalashila Institut im deutschsprachigen Raum gestellt hat. Für die Vermittlung und ein tieferes Verständnis der Lehren und Übungen ist es unverzichtbar, dass die tibetischen Texte in deutscher Sprache vorliegen.

„Damit der Dharma in irgendeiner Sprache oder Kultur vollständig Wurzeln schlägt, besteht anfänglich die Notwendigkeit genauer Übersetzungen, … Die persönliche Übertragung (Anm.: vom realisierten Meister auf den Schüler) … ist jedoch das Herzstück lebendiger buddhistischer Lehren.“  Dzogchen Pönlop Rinpoche 1992

Beides – sowohl die schriftliche Übersetzung als auch vor allem das Dolmetschen der Vorträge und Belehrungen der Meister und Lehrer – sind ohne qualifizierte Übersetzer nicht möglich. Daher hat die Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. einen Übersetzerfonds geschaffen für die Ausbildung, Weiterbildung und Finanzierung der Übersetzer des Vereins sowie für Übersetzungsprojekte und deren Publikation.

Dieses Projekt ist dringend, sind doch aktuell aufgrund der Studienkurse die dafür erforderlichen Texte zeitgerecht zu übersetzen. Dazu müssen Texte auch extern gegen Honorar vergeben werden.

Wir bitten den großen Kreis unserer Mitglieder, Interessenten, Förderer, Freunde und die zahlreichen Praktizierenden der tibetisch-buddhistischen Traditionen sich an diesem Projekt mit regelmäßigen Spenden oder auch Einzelspenden zu beteiligen. Ein solches Projekt muss nachhaltig sein, wenn es Erfolg haben soll. Wenn jeder von Euch monatlich 10 € spenden würde, könnten wir systematisch die Übersetzertätigkeit fördern. Helft uns den Dharma auch im deutschsprachigen Raum zu verwurzeln.

Jetzt spenden! Stichwort: Übersetzerfonds

Projekt 2: Unterstützung Klausurzentrum Karma Tekchen Yi Ong Ling, Halscheid (Spendenaktion abgeschlossen)

Neuer Handlungsspielraum für das Klausurzentrum Halscheid – Spendenziel für Darlehenstilgung erreicht

Projekt 3: Multisite-Webauftritt der Zentren

DIESES PROJEKT WIRD FORTGEFÜHRT.

Der Bekanntheitsgrad der Zentren und die Erkennbarkeit ihrer Zugehörigkeit zur Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland sind meist gering. Wer z.B. in Hamburg kennt das TTC? Der Grund: Die Möglichkeiten der Zentren auf dem IT-Gebiet sind finanziell, personell und kenntnismäßig begrenzt. Unser gemeinsames Ziel ist es, diese Situation durch eine Multi-Website, die zentral auf einem Server gehostet, gepflegt und weiterentwickelt wird, zu verbessern. Aufwand und Kosten für Support und Service würden für die Zentren minimiert, ein einheitliches „Rahmen-Design“ macht die Zusammengehörigkeit sichtbar ohne den Zentren ihr eigenes Profil zu nehmen. Der zeitgemäße Webauftritt macht sie attraktiver, bietet verbesserte organisatorische Möglichkeiten bei Ankündigungen und Informationen und würde eine Vernetzung der Sangha erleichtern. Und vieles mehr.

Der Aufbau einer individuellen Webseite auf der Basis der Multisite würde einmalig 1.000 € kosten. Dies können sich jedoch die meisten Zentren nicht leisten. Wir möchten dies den Zentren durch Spenden ermöglichen. Benötigt werden 9.000 €. Bitte unterstützen Sie dieses Projekt. Vor allem bitte ich die Sangha der einzelnen Zentren, sich für ihr Webseitenprojekt mit einer Spende zu engagieren.

Jetzt spenden! Stichwort: Spende Multi-Website

Projekt 4: Reparatur Heizanlage (vorerst beendet)

Reparatur Heizanlage (vorerst beendet, gutes Zwischenergebnis)

Projekt 5: Anschaffung eines neuen Kamalashila Zentrumwagens (Spendenziel erreicht)

Anschaffung eines neuen Kamalashila Zentrumwagens (Spendenziel erreicht)

Unser neues Spendenkonto

Kontoinhaber: Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft e.V.
Bank: Kreissparkasse Mayen
IBAN: DE59 5765 0010 0098 0575 65
Verwendungszweck: s.o.

Spenden sind steuerlich absetzbar. Ihre Zuwendungsbescheinigung erhalten Sie im Februar des Folgejahres.

Verein und Zentren bitte unterstützen

Jetzt spenden