Seine Heiligkeit Trinley Thaye Dorje und Seine Heiligkeit Ogyen Trinley Dorje

Seine Heiligkeit Ogyen Trinley Dorje und Seine Heiligkeit Trinley Thaye Dorje trafen sich in den letzten Tagen in einer ländlichen Umgebung in Frankreich. Ihr Ziel war es, sich persönlich kennenzulernen. Sie besprachen dabei auch, wie sie zusammenarbeiten könnten, um die Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus zu erhalten und zu stärken.

Nach ihren Gesprächen gaben Seine Heiligkeit Ogyen Trinley Dorje und Seine Heiligkeit Trinley Thaye Dorje die folgende Erklärung ab:

„Wir sind beide sehr erfreut über diese Gelegenheit, uns in einer friedlichen und entspannten Umgebung zu treffen und kennenzulernen. Wir beide hegten seit vielen Jahren diesen Wunsch und sind überaus zufrieden, dass dieser Wunsch nun in Erfüllung gegangen ist.

Das Ziel unseres Treffens war in erster Linie, Zeit miteinander zu verbringen, um eine persönliche Beziehung aufzubauen. Wir konnten frei und offen miteinander sprechen und zum ersten Mal etwas übereinander lernen. Dadurch waren wir in der Lage, etwas zu beginnen, von dem wir erwarten, dass es sich zu einer starken Verbindung entwickeln wird.

Wir haben auch darüber gesprochen, wie wir die Spaltungen, die sich unglücklicherweise innerhalb unserer kostbaren Karma-Kagyü-Linie entwickelt haben, heilen können. Wir sehen es als unsere Pflicht und Verantwortung an, alles in unserer Macht Stehende zu tun, die Linie wieder zusammenzubringen.

Dieses Vorhaben ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Karma-Kagyü-Linie sowie für die Zukunft des tibetischen Buddhismus und für das Wohl aller Lebewesen.

Wir bitten daher alle innerhalb der Karma-Kagyü-Gemeinschaft, sich uns in unseren Bemühungen anzuschließen, unsere Linie zu stärken und zu bewahren. Wir sehen es als unsere gemeinsame Verantwortung an, die Harmonie in unserer Tradition wiederherzustellen, die eine Linie von Weisheit und Mitgefühl ist.“

Verein und Zentren bitte unterstützen

Jetzt spenden