Aktuelles

Seine Heiligkeit Ogyen Trinley Dorje und Seine Heiligkeit Trinley Thaye Dorje trafen sich in den letzten Tagen an einem ländlichen Ort in Frankreich. Ihr Ziel war es, sich persönlich kennenzulernen. Sie diskutierten auch, wie sie zusammenarbeiten könnten, um die Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus zu erhalten und zu stärken.

Nach ihren Gesprächen gaben Seine Heiligkeit Trinley Thaye Dorje und Seine Heiligkeit Ogyen Trinley Dorje eine gemeinsame Erklärung ab.

Weiter

Wir sind in der ersten Jahreshälfte bei der Tilgung von Darlehen großartig unterstützt worden. Danke! Wir haben jetzt zwei aktuelle Projekte, bei denen wir dringend Eure/Ihre Unterstützung benötigen. Projekt 1 – Übersetzerfonds: für ein tieferes Verständnis der Lehren ist eine qualifizierte Übersetzung der Belehrungen sowie der tibetischen Texte unverzichtbar. Der Fonds soll deren Finanzierung dienen. Projekt 4 – Heizungsreparatur des Instituts: Die Heizkörper im Lhakhang müssen dringendst erneuert und die Heizanlage zeitnah repariert werden. Jetzt spenden…

Weiter

Stellungnahme des Vorstandes der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V.

Es geschieht immer wieder, dass unser Verein und unsere Lehrer als zu Ole Nydahl gehörig angesehen werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ole Nydahl nicht der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. angehört und wir seine in der Presse zitierten und dort als islamfeindlich und rechtspopulistisch eingestuften Äußerungen – sofern diese Presseberichte zutreffend sind – in keiner Weise teilen, da sie mit buddhistischer Ethik unvereinbar wären.

Horst Rauprich, 1. Vorsitzender

  • Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland

    Der Verein wurde auf Vorschlag des XVI. Karmapa 1978 in München als offizielle Vertretung der Karma Kagyü Linie in Deutschland gegründet. Spirituelles Oberhaupt ist Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, jüngster Vertreter der 900-jährigen Linie der Karmapas, den Oberhäupter der Karma-Kamtsang-Linie des Tibetischen Buddhismus. Aufgabe des Vereins ist die ungebrochenen, authentischen Lehren und Meditationsmethoden der „mündlichen Übertragungslinie“ der Karma-Kagyü-Tradition zu bewahren, sie in zeitgemäßer Weise an unsere moderne Gesellschaft weiterzugeben und die Aktivitäten des Karmapa zu unterstützen.

    Weiter
  • Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa

    S.H. der XVII. Karmapa, spirituelles Oberhaupt der 900-jährigen Karma-Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus, ist einer der wichtigsten Vordenker unserer heutigen Zeit. Karmapa spielt eine Schlüsselrolle in der Bewahrung und Modernisierung der tibetisch-buddhistischen Spiritualität und Kultur. Karmapa setzte u.a. eine historische Entwicklung zur Stärkung der Frauen im tibetischen Buddhismus in Gang, deren Ziel der Prozess einer vollen Ordination für Frauen ist. Beschrieben als eine der großen „spirituellen Leitfiguren des 21. Jahrhunderts“ inspiriert er als Lehrer, Künstler, Poet und Umweltaktivist Millionen von Menschen weltweit.

    Weiter
  • Buddhismus in Deiner Stadt: Zentren und Stadtgruppen

    Sie wollen Meditation und Buddhismus möglichst wohnortnah studieren und praktizieren? Um den Sangha-Mitgliedern und allen Interessierten diese Möglichkeit zu geben, gibt es in verschiedenen Städten Deutschlands Zentren und Meditationsgruppen der tibetisch-buddhistischen Karma-Kagyü-Tradition. Diese haben jeweils ein eigenes Programm,  das von wöchentlichen Meditationen über Studiengruppen bis hin zu Tages- und Wochenendkursen reicht. Die Stadtgruppen werden von den beiden Residentlamas des Kamalashila Instituts betreut und regelmäßig besucht. Eine Übersicht dieser Zentren und Gruppen finden Sie hier.

    Weiter

Verein und Zentren bitte unterstützen

Jetzt spenden