Aktuelles

Der XVII. Gyalwang Karmapa reiste 2016 nach Neu-Delhi und gab auf Bitten von Schülern aus der ganzen Welt eine ausführliche Belehrung zum Herz-Sutra. Dies war das erste Mal, dass der XVII. Gyalwang Karmapa direkt zu einem Sutra lehrte im Gegensatz zu einem Kommentar. Diese tiefgründigen und sehr detaillierten Belehrungen begannen am Unabhängigkeitstag und dauerten mehrere Tage an. Sie deckten sowohl die Historie, Zeile-für-Zeile-Erklärungen, Meditationen und sogar Einheiten ab, in denen das Prajnaparamita-Sutra in Kalligraphie auf Papier geschrieben wurde… Weiterlesen / zum Podcast

Weiter

Der alte Zentrumwagen des Kamalashila Instituts hatte einen Unfall mit Totalschaden. Es konnte kurzfristig ein neuer Wagen angeschafft werden für 10.250 Euro netto. 5.000 Euro konnten wir durch Auszahlung der Versicherungssumme und einer zugesagten Spende bereits aufbringen. Um die noch fehlenden 5.000 Euro zusammen zu bekommen, bitten wir Euch, die Mitglieder, Freunde und Sponsoren des Instituts, vorrangig um Spenden für dieses Projekt. Vielen Dank!

Jetzt spenden…

Weiter

Der XVII. Gyalwang Karmapa sprach sehr offen über seine derzeitige Situation. Es seien nun achtzehn Jahre vergangen seitdem er in Indien angekommen ist, aber während der letzten achtzehn Monate befand er sich außerhalb, hauptsächlich in den USA. Es sei eine sehr schwierige Zeit gewesen, teilweise wegen gesundheitlichen Angelegenheiten, aber auch wegen Problemen die auftauchten und dem Stress, unter dem er in deren Folge stand. „Ich denke, dass die Zeit, die ich in Amerika verbrachte, die härteste meines Lebens war,“ gab er an… Weiterlesen

Weiter

  • Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland

    Der Verein wurde auf Vorschlag des XVI. Karmapa 1978 in München als offizielle Vertretung der Karma Kagyü Linie in Deutschland gegründet. Spirituelles Oberhaupt ist Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, jüngster Vertreter der 900-jährigen Linie der Karmapas, den Oberhäupter der Karma-Kamtsang-Linie des Tibetischen Buddhismus. Aufgabe des Vereins ist die ungebrochenen, authentischen Lehren und Meditationsmethoden der „mündlichen Übertragungslinie“ der Karma-Kagyü-Tradition zu bewahren, sie in zeitgemäßer Weise an unsere moderne Gesellschaft weiterzugeben und die Aktivitäten des Karmapa zu unterstützen.

    Weiter
  • Seine Heiligkeit der XVII. Gyalwang Karmapa

    S.H. der XVII. Karmapa, spirituelles Oberhaupt der 900-jährigen Karma-Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus, ist einer der wichtigsten Vordenker unserer heutigen Zeit. Karmapa spielt eine Schlüsselrolle in der Bewahrung und Modernisierung der tibetisch-buddhistischen Spiritualität und Kultur. Karmapa setzte u.a. eine historische Entwicklung zur Stärkung der Frauen im tibetischen Buddhismus in Gang, deren Ziel der Prozess einer vollen Ordination für Frauen ist. Beschrieben als eine der großen „spirituellen Leitfiguren des 21. Jahrhunderts“ inspiriert er als Lehrer, Künstler, Poet und Umweltaktivist Millionen von Menschen weltweit.

    Weiter
  • Buddhismus in Deiner Stadt: Zentren und Stadtgruppen

    Sie wollen Meditation und Buddhismus möglichst wohnortnah studieren und praktizieren? Um den Sangha-Mitgliedern und allen Interessierten diese Möglichkeit zu geben, gibt es in verschiedenen Städten Deutschlands Zentren und Meditationsgruppen der tibetisch-buddhistischen Karma-Kagyü-Tradition. Diese haben jeweils ein eigenes Programm,  das von wöchentlichen Meditationen über Studiengruppen bis hin zu Tages- und Wochenendkursen reicht. Die Stadtgruppen werden von den beiden Residentlamas des Kamalashila Instituts betreut und regelmäßig besucht. Eine Übersicht dieser Zentren und Gruppen finden Sie hier.

    Weiter

Verein und Zentren bitte unterstützen

Jetzt spenden